Treffen der Landesjugendleiter/innen

Vom 20. bis 22. März 2015 traf sich die Bundesjugendleitung mit den Landesjugendleiter/innen und der Jugendkoordinatorin Stefanie Gase zum ersten gemeinsamen Austausch im Kalenderjahr 2015. Gastgeber der Veranstaltung war Michael Streck als Landesjugendleiter Thüringens und somit fiel die Wahl des Tagungsortes auf Suhl.

Der Freitagabend diente als Anreisetag für die Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik. Bei einem gemeinsamen Rittermahl konnten die Teilnehmer sich auf die kommenden Tage einstimmen und den Abend für einen ersten Erfahrungsaustausch nutzen.

Der Samstagmorgen wurde durch die Bundesjugendleiterin Ina Köpnick eröffnet. Franziskus Gläser stellte danach neue Werbemittel der GdS-Jugend sowie Überlegungen der Ausrichtung für die GdS-Jugendtour vor. Danach folgte eine konstruktive Diskussion, welche neue Impulse für die Werbestrategie der GdS-Jugend für eine zielgruppengerechte Ansprache setzte. Die Arbeitsergebnisse wird die Bundesjugendleitung noch in 2015 umsetzen.

Nachdem die Werbestrategie besprochen wurde, erarbeiteten sich die Teilnehmer mit einer Deutschlandkarte die großen Dienststellen und Bildungszentren der Sozialversicherungsträger, welche potenzielle Standorte für die GdS- Jugendtourstationen sein könnten. Durch die Erfahrungen und Informationen aus den unterschiedlichen Trägern und Bundesländern füllte sich die Karte schnell und die GdS-Jugend kann für dieses Jahr viele neue Tourstationen planen.

Nach einem Mittagsimbiss stellte Michael Streck in einem Spaziergang die Innenstadt von Suhl vor und einige Teilnehmer konnten einen kurzen Blick in das historische Waffenmuseum der Stadt werfen.

Am Nachmittag widmeten die Teilnehmer sich der Aufgabe ein Konzeptpapier für neue Landesjugendleiter zu entwerfen. Grund dafür war immer wieder Unsicherheit und Fragebedarf von neuen Mandatsträgern in der Vergangenheit. Falco Naujoks und René Schmidt moderierten den Austausch und es entstand ein Katalog von Aufgaben, Rechten und Informationsquellen für GdS-Aktive in der Jugendarbeit. Oliver Müller hielt als Schriftführer alle Arbeitsergebnisse der Veranstaltung fest. Der anstrengende aber auch schaffende Tag klang mit einem Besuch einer Bowlingbahn für alle Teilnehmer aus.

Der Sonntag diente der Vorbereitung auf die Sitzung des Bundeshauptvorstandes vom 13. bis 15. Mai in Dessau. Die GdS-Jugend tauschte sich über Inhalte aus, welche sie den anderen Teilnehmern des Bundeshauptvorstandes nahe bringen möchte, und welche Anträge gestellt werden sollten. Abschließend folgte ein Erfahrungsaustausch mit einer Feedbackrunde der Teilnehmer. Fazit der Veranstaltung war, dass die GdS-Jugendarbeit fordernd ist, aber auch viele Chancen bietet und ein ständiger Austausch deshalb unablässig bleibt.

Text: Franziskus Gläser

Gruppenbild_LJL_2015

Landesverbände:

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Nordrhein-Westfalen Rhineland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

Weitere Links:




   
GdS_wir_kommt_weiter


Copyright © 2022 GdS Jugend