Gemeinsamer Auftakt zum I. GdS-Landesjugendleitertreffen im Jahr 2017

Zum ersten Landesjugendleitertreffen des Jahres haben sich die Mitglieder der Bundesjugendleitung gemeinsam mit den Vertretern der Landesjugendleitungen und den jeweiligen Landesjugendleiterinnen bzw. Landesjugendleitern, sowie der Bundesjugendkoordinatorin Stefanie Engelhardt vom 24. bis 26.02.2017 in Dresden zusammengefunden. Die diesjährige Organisation und die Standortauswahl übernahm Michael Schwick, der als gebürtiger Dresdner und Landesjugendleiter des Landesverbands Sachsen ein Heimspiel hatte.

Der Beginn am Freitagabend sollte eine sichere und stressfreie Anreise ermöglichen, da fast alle Jugendvertreter einen langen Anfahrtsweg zurücklegen mussten. Bei einem gemeinsamen Abendessen in der Dresdner Neustadt konnten sich die Teilnehmer über Neuigkeiten in den einzelnen Landesverbänden austauschen und erste Eindrücke von den bevorstehenden Tagesabläufen sammeln.

Am Samstagmorgen begann dann die offizielle Sitzung des Landesjugendleitertreffens mit der Begrüßung und der Einführung der Tagesordnung durch die Bundesjugendleitung. In Vorbereitung auf diese Sitzung wurde vereinbart, dass der Schwerpunkt der Tagesordnung vor allem auf der Ausarbeitung der Anträge zum Gewerkschaftstag der dbb jugend (Bund) liegt. Somit konnten die Landesjugendleiter bereits im Vorfeld verschiedene Themen zu den Anträgen einreichen und sich mit den jeweiligen Inhalten beschäftigen.

Die dbb jugend vertritt als Jugendorganisation des dbb beamtenbund und tarifunion die Interessen der jugendlichen Beschäftigten im Öffentlichen Dienst und führt alle fünf Jahre ihren Gewerkschaftstag durch. Der bevorstehende 18. Bundesjugendtag findet vom 12. bis 13. Mai 2017 unter dem Motto "#InMagentaWeTrust - Jugend 4.0" in Berlin statt.

In einem ersten Schritt wurden die Leitanträge der dbb jugend in Gruppenarbeit aufbereitet und auf sachliche Inhalte und Forderungen analysiert. Anschließend wurden die Kerninhalte im Gremium präsentiert und zur Diskussion freigegeben. Hinsichtlich der verschiedenen Anträge, die sich im Wesentlichen mit den Themen ehrenamtliches Engagement, Generationengerechtigkeit und Zukunft der Jugend auseinandersetzen, wurden verschiedene Lösungsansätze aufgegriffen und nach weiteren Impulsen im Zusammenhang mit einem attraktiven Öffentlichen Dienst gesucht.

Auf dieser Grundlage wurden neben den bereits aufgestellten Anträgen der GdS-Jugend, die sich unter anderem auf die Überprüfung und Einführung bundeseinheitlicher Regelungen zum Bildungsurlaub und auf das Wahlrecht zu Jugend- und Auszubildendenvertungen beziehen, weitere Entwurfsvorlagen gefertigt, die essenziell auf die Verbesserungen im Bereich Aus-und Weiterbildung, sowie in dualen Studiengänge hinwirken sollen.

Der Ausgleich zum Sitzungstag wurde mit einer Erkundungstour durch die Dresdner Altstadt gefördert, der durch den Besuch der Frauenkirche, den Außenanlagen am Dresdner Zwinger und des Theaterplatzes die historische Kulturlandschaft der Landeshauptstadt widerspiegelte.

Der Sonntag wurde für die weiteren Tagesordnungspunkte genutzt. Im Vordergrund standen der aktuelle Bericht aus der Fachkommission Bildung, die Mitgliederentwicklung im Jugendbereich und die Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit durch verschiedene Aktionen. Im abschließenden Erfahrungsaustausch wurden weitere Zielvorstellungen für das Jahr 2017 aufgezeigt und festgehalten.

Text: Nico Hoppe

Landesverbände:

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Nordrhein-Westfalen Rhineland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

Weitere Links:




   
GdS_wir_kommt_weiter


Copyright © 2022 GdS Jugend